Nebenjob mit Paidmailer

Nebenjob mit Paidmailer

Paidmailer – Welche Risiken! 

So funktionieren Paidmailer
Autor: Christoph Neumüller
Quelle: Wikipedia

 

Geld verdienen mit Paidmailer – Paidmails

Das Interesse an Informationen zu Möglichkeiten und Wegen zum Geld verdienen allgemein und speziell auch zum Geld verdienen im Internet ist groß. Viele Menschen suchen nach einer Methode, mit der sie dauerhaft mit einem Nebenjob Geld verdienen oder zumindest kurzfristig Ihr Taschengeld aufbessern. Das schließt alle Altersgruppen und Bevölkerungsschichten ein.

So kommt beispielsweise auch regelmäßig die Frage nach dem Geld verdienen als Schüler oder auch nach einem Zusatzeinkommen für Berufstätige auf. Doch ist es nicht leicht sich zu orientieren. Das Thema „Geld verdienen“ liegt Geizkragen besonders am Herzen.

Zum Thema „Geld verdienen zu hause und im Internet Geld verdienen“ finden sich zahlreiche Angebote und Informationen im Internet. Aber leider gibt es auf diesem Gebiet sehr viele unseriöse Informationsquellen, die darauf ausgelegt sind dem Interessenten Geld aus der Tasche zu ziehen und dem Informationsgeber selbst einen Vorteil zu verschaffen indem sie zum Beispiel vorgeben schnell Geld verdienen sei gar kein Problem oder jeder könne leicht Geld verdienen und würde gegen Bezahlung die passende Lösung erhalten.

Mittlerweile bietet auch das World Wide Web viele Möglichkeiten.

Aber grundsätzlich sollte jeder, der im Internet Geld verdienen möchte, sich darüber im Klaren sein, dass ohne Fleiß und persönlichen Einsatz auch hier der Erfolg ausbleiben wird, auch wenn zahlreiche Webseiten versprechen, das Rezept zum Geld verdienen im Schlaf anzubieten. Das Aufzeigen von Gefahren und Risiken soll vor Fehlern und dem Verlust von Kapital bewahren.

Die meisten von uns kennen die vielen verlockenden Versprechungen, die im Internet zu finden sind, wie „Geld verdienen im Internet – einfacher geht’s nicht..“, „In wenigen Tagen zum Millionär!!!“ oder „Im Urlaub online Geld verdienen..“, etc. Geht man diesen Hinweisen nach, wird man meist schwer enttäuscht, denn der einzige, der bei den wenig seriös klingenden Angeboten Geld zu verdienen scheint, ist der Anbieter selbst.

Oft geben sich die Suchenden Illusionen hin indem sie glauben schnell Geld verdienen zu können oder einfach Geld verdienen ohne etwas zu tun.

Das funktioniert selbstverständlich nicht. 

Ohne Einsatz und ohne Arbeit Geld verdienen, wie es sich viele wünschen und vorstellen, ist und bleibt ein Wunschtraum. Zum Beispiel neben den Webseiten, die pure Bauernfängerei betreiben, bietet das Internet aber auch reelle Chancen, Geld zu verdienen. Sucht Ihr nach seriösen Angeboten sei es im Internet oder auch woanders, eine Neben, oder Hauptbeschäftigung oder auch Wissenswertes zu Existenzgründung und Selbstständigkeit.

Im Internet gibt es viele Wege, um sich von zu Hause aus etwas Geld zu verdienen.

Zum Beispiel Paidmailer bezahlen sie für das Lesen von Emails. Bei dieser Variante des Geld verdienen sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Das einzige was sie brauchen ist ein Email-Account und etwas Zeit. Mit dem Bestätigen von Emails können sie sich Monat für Monat einen Nebenverdienst erwirtschaften, zum Beispiel so die monatliche Telefon-Internetrechnung, Strom-Gasrechnung bezahlen oder sich einfach mal etwas gönnen wofür sonst kein Geld da ist.

Wie funktionieren Paidmailer

Zuerst einmal, die Anmeldung ist absolut kostenlos und man kann jederzeit kündigen. Die Sache funktioniert folgendermaßen. Man meldet dich bei einem solchen PaidMailer an, der schickt Ihnen dann Emails von Werbekunden, welche an den PaidMailer pro versendete Paidmailer bezahlen. Der PaidMailer gibt zwischen 70 und 95% (je nach Anbieter) an die Mitglieder weiter, die diese Emails erhalten und bestätigen. Aber bevor man anfängt sich anzumelden, sollte man ein paar Dinge vorbereiten. Wenn man sich bei zu vielen Anbietern anmeldet, verliert man vielleicht den Überblick. So kann man sich je nachdem wie intensiv man sich der Sache widmet, ein kleines Taschengeld, ein Nebeneinkommen verschaffen oder auch etwas mehr verdienen.

Nach der Anmeldung

Schauen sie nach der Anmeldung in ihr Email-Postfach, dort haben sich schon einige Emails angesammelt. Jeder aufgeführte Paidmaildienst hat ihnen eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungslink zugeschickt. Erst wenn sie diese Links angeklickt haben, werden sie von den Paid4-Diensten mit Paidmails versorgt. Wenn sie sich über oben verlinktes Anmeldeformular angemeldet haben, bekommen sie von den ausgewählten Paidmailanbietern nun sogenannte Paidmails und Bonusmails zugesandt. Alle diese Mails enthalten einen Bestätigungslink, diesen müssen sie klicken, um eine Vergütung für diese Email zu erhalten. Alle diese Mails enthalten einen Bestätigungslink, diesen müssen sie klicken, um eine Vergütung für diese Email zu erhalten.

Nun fragt sich vielleicht der eine oder andere: „warum schicken die werbenden nicht die Werbung direkt an die Email-Empfänger?“ Das unaufgeforderte Senden von Werbung per Email gilt als Spam. Solcher Spam ist gesetzlich verboten und wird streng bestraft. Kein renommiertes Unternehmen würde auf diese Art unerwünschte Werbung verschicken. So etwas kennen wir nur von diversen dubiosen ausländischen Versenden, die damit unsere Postfächer ungenehmigt überfluten.

Wie kann man mit Paidmailer Geld verdienen

Vorteile: Man bekommt pro bestätigter Email zwischen 0,1 und 20 Cent (in seltenen Fällen mehr), wobei sie meisten Paidmails sich zwischen 1 und 5 Cent bewegen. Außerdem kann man auf der Anbieter -Seite Werbebanner klicken und dadurch zusätzlich etwas Geld verdienen. Einfach Paidmails bestätigen und direkt einen Geldbetrag gutgeschrieben bekommen. Das registrieren bei einem oder wenigen Anbietern macht meiner Meinung nach wenig Sinn, weil das bestätigen von z.B. 3-10 Mails täglich eben nicht viel Geld einbringt. Deshalb ist es sinnvoll sich bei einer größeren Zahl von Anbietern zu registrieren. Es ist zwar etwas zeitaufwendig, alle unten verlinkten Anbieter zu finden, aber die Mühe müssen Sie sich ja nicht mehr machen. Wenn man bei einem Anbieter, eine bestimmte Summe, die je nach Anbieter zwischen 1,- und 50,- € liegt, erreicht hat, kann man sich den diese überweisen lassen, dass Bank-Konto, oder kommen je nach Anbieter für die Auszahlung in Frage.

Wie viel Geld kann man bei Paidmailern verdienen?

Das hängt von verschiedenen Dingen ab, u.a. davon bei wie vielen Paidmailern man angemeldet ist, wie viele Emails man sich schicken lässt und vor allem dann auch bestätigt. Außerdem ist die Vergütung nicht immer gleich, sie ändert sich jeden Monat, je nach Werbeinteresse der Kunden. So kann sie im Dezember höher sein. Abgesehen von den Emails kann man durch klicken von Bannern und besonders durch Bonusaktionen zusätzlich verdienen. Gerade die Bonusaktionen, von denen die meisten PaidMail-Versender viele anbieten werden sehr gut vergütet.

Paidmailer mit extremen Gewinnversprechungen

Wichtig: Fallen Sie nicht auf Paidmailer herein, die Ihnen extreme Gewinne in Aussicht stellen. Sie werden u.a. auch in zu bestätigenden Paidmails immer wieder auf Angebote stoßen, wo Ihnen ein neuer Paidmailer beispielsweise 20 Cent pro erhaltener Mail verspricht. Das ist vollkommen unrealistisch, weil einfach kein Sponsor, soviel bezahlt pro gelesener e-mail. Der Betreiber des betreffenden Paidmailers lockt so eine große Anzahl von Mitgliedern, die ihrerseits mit den großspurigen Versprechungen Refs für sich selbst werben wollen. Der Paidmailer erhält für die versendeten Mails die üblichen Vergütungen (zum Beispiel 1 bis 5 Cent), schreibt Ihrem Account zwar 20 Cent gut, wird Sie aber am Ende niemals auszahlen und den Paidmailer schließen, kurz bevor die ersten User die Auszahlungsgrenze, die in solchen Fällen meist sehr hoch angesetzt ist, erreichen.

Anmerkung: Extrembeispiele sind Paidmailer, die 100, Euro, oder zum Beispiel Dollar pro erhaltene Email anbieten. Solche Ausgaben für Werbung würden selbst einen Großkonzern in den schnellen Ruin führen.

Wenn beispielsweise 10% der Empfänger dieser Werbebotschaft diese ernsthaft beachten und davon wiederum jeder Zehnte das Angebot in dieser Werbebotschaft annimmt, müsste dieses eine Prozent der Empfänger dem Unternehmen durch die Inanspruchnahme des Angebots einen Gewinn.

 

 

Liebe Grüße und viel Erfolg,

Ewald Marschall

 

 

 

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/13465/

About hautfreund@gmail.com

Check Also

Welche Blog-Plattform

Wie Sie die richtige Blog-Plattform finden  Wir wollen hier über die Auswahl der richtigen Blog-Plattform …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.